Radialschleuder, Antrieb unten, vollautomatische Steuerung, FI 1000 mm

Artikel ID: W2007000 Produkt verfügbar

Preis : 1,752.00 EUR
inkl. MwSt
Gewicht ca.: 110.0 kg.
zzgl. Versandkosten


Produktbeschreibung:

Die Radialschleuder mit dem Kesseldurchmesser (FI1000 mm = 100 cm) enthält 42 42 Rähmchen Ostrowskiej / Langstroth lub 42 Rähmchen Wielkopolskich oder 42 Rähmchen Wielkopolskich 1/2 oder 36 Rähmchen Dadant lub 42 Rähmchen Dadant 1/2 Rähmchen im Innenraum des Korbs. Aus rostfreiem und säurebeständigtem Edelstahl gefertigt. Die Honigschleuder ist mit einem Motor 0,75kW/400V/50Hz ausgestattet. Zu den charakteristischen Eigenschaften und Vorteilen der Radialschleuder zählt die große Rähmchenanzahl, die in den Schleuderkorb passt. Die Rähmchen werden radial eingelegt, wobei auch verschiedene Rähmchenmaße Platz finden. Diese Schleuder empfiehlt sich für größere Imkereien mit einem oder zwei Rähmchentypen. Der Gesamtantrieb wird auf der unteren kreuzformigen Verstärkung der Beine plaziert: der Motor, der Getriebemotor. In dem Getriebemotor sind alle Antriebs-, Geschwindigkeitsreduzierungs-, Kraftübertragungselemente in einem einzigen Gehäuse. Ein Vorteil der Getriebemotoren sind die kompakte Größe und die Platzierung fast des gesamten Antriebssystems der Maschine an einem Ort, dies erleichtert die Verwendung der Honigschleuder und ihre Wartung. Der Schleuderkessel ist aus rostfreiem, säurebeständigtem Edelstahl 0H18N9, gemäß verstärkt und steif hergestellt, mit einem Edelstahlquetschhahn ausgestattet. Der Schleuderkessel ist aus dem 0,6 mm starkem und der Boden aus dem 0,8 mm starkem Blech gefertigt. Der Boden kegelformig, verstärkt. Der Korb ist aus den rostfreien, säurefesten Stäben angefertigt, hat passend verteilten Verbindugsstücke, die erlauben, die beträchtliche Menge der Rähmchen in seinem Innenraum zu platzieren. Diese Verbindungsstücke sichern die vollkommene Stabilität während des Schleuderns. Der Korb ist oben und unten durch Kugellager gelagert. In diesem Model wird die Korbachse mit dem Motor durch ein Schneckengetriebe (Getriebemotor) verbunden. Der Getriebemotor nimmt viel weniger Platz als das Getriebe, ersetzt die konventionellen Antriebssystem, bestehend aus Motor, mehreren Gängen (einschließlich der oft großformatigen Riemenantriebe). In dem Getriebemotor sind alle Antriebs-, Geschwindigkeitsreduzierungs-, Kraftübertragungselemente in einem einzigen Gehäuse. Ein Vorteil der Getriebemotoren sind die kompakte Größe und die Platzierung fast des gesamten Antriebssystems der Maschine an einem Ort, dies erleichtert die Verwendung der Honigschleuder und ihre Wartung. Der Schleuderkessel ist aus dem 0,6mm starkem säurebeständigem Blech 0H18N9, gemäß verstärkt und steif hergestellt und mit einem Edelstalqueschhahn ausgestattet. Der kegelförmige Boden wird aus 0,8mm starkem Blech gemacht, auch verstärkt. Die Abdeckung ist aus durchsichtigem Meta-plex Stärke 0,8mm hergestellt, um den Schleuderverlauf beobachten zu können ohne die Schleuder zu öffnen. Der Korb ist aus rostfreien säurebeständigten Stäben gefertigt, mit Kassetten ausgestattet, die derart gestalltet sind, dass ein Wabenbruch weitestgehend verhindert wird. Die Kasseten werden miteinander mit Sprungfedern verbunden, welche die Kassetten in die Ausgangsposition zurückstellen. Der Schleuderzyklus erfolgt in zwei Richtungen und dank der angewendeten Führungsstücken besteht keine Notwendigkeit, die Kassetten manuell zu umstellen. Die Möglichkeit Ihrer Sperrung wird auch dadurch verhindert. Der Korb ist oben und unten durch Kugellager gelagert. Der Ober- und Unterbalken sind pulverbeschichtet, wodurch die höchste Qualität und die Resistenz der Schicht erreicht wird. Die Ständer bzw. Füsse aus Profilen ausgeführt. Die Abdeckung ist aus durchsichtigem Meta-plex Stärke 0,8mm hergestellt, um den Schleuderverlauf beobachten zu können ohne die Schleuder zu öffnen. Der Ständer ist aus Stahl gefertigt und mit Farbe versehen (elektrostatische Methode). Stabil und leicht abbaubar. Die Edelstalqueschhähnen 2x2" Die vollautomatische Steuerung bietet die Möglichkeit bis zu 5 Schleuderzyklen. Die vollautomatische Steuerung hat 8 Programme. Programm Nr. 1 und Nr. 2 sind für die manuelle Arbeit bestimmt, das Programm Nr. 3 - vollautomtisch - hat die Werkeinstellungen. Programme Nr. 4-8 erlauben verschiedene Parameter für unterschiedliche Honigsorten festzulegen. In Verbindung mit dem Frequenzumrichter ermöglicht der Automat eine präzise Programmierung des ganzen Schleuderzyklus. Jeder eingegebene Zyklus besteht aus 7 Schritten. Der letzte 7. Schritt definiert die Bewegungsstopzeit des Honigschleuderkessels. Jeder Schritt wird mit 3 Parameter bestimmt – die Startzeit des Schrittes, die Sollgeschwindigkeit und die Drehrichtung des Honigschleuderkessels. Technologische Zyklen sind im nichtlöschbaren Speicher gespeichert und sie bleiben weiter dort auch nach der Unterbrechung der Steuergerätstromversorgung.

Empfehlungen für Sie